Das schönste Mädchen der Welt

Neues BuchBuchtrailer Das schönste Mädchen der Welt

Als ich 2009 schwor, nie wieder einen Roman zu schreiben, hielt mich mein damaliger Verlag vermutlich für verrückt. Zu der Zeit, verkauften wir mehr Bücher, als je zuvor. Zudem hatte ich gerade einen außerordentlich freundlich-dotierten neuen Vertrag über zwei weitere Romane unterschrieben. Doch…

Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist?

Schön waren damals die Leserreaktionen, die Liveshows und die Zahlen. Aber zum Schluss, war mein Schriftstellerleben war nicht mehr ganz so schön. Durch den Erfolg, hatte ich immer weniger Zeit zu schreiben, und auf Tour und beim Schreiben war ich meistens alleine. Zudem ist mein Kopf permanent belegt, wenn ich romanisiere. Ich bin nie 100% zufrieden mit meiner Schreibe. Letzteres hat für das Buch den Vorteil, dass ich immer und immer wieder nach einem besseren Satz suche. Aber permanente Unzufriedenheit ist kein schöner Lebenszustand, also beendete ich mein Schriftstellerleben und stürzte mich auf meine Drehbuchkarriere. Ich war mir 100% sicher: Nie wieder ruiniere ich mein Leben, um einen weiteren Roman zu schreiben.

Und dann, sieben Jahre später, starb Prince…

Jeder Mensch hat einen Künstler, der für ihn eine besondere Bedeutung hat. Als Prince am 21/04 2016 starb, erwischte es mich kalt. Ich saß in einem Drehbuchmeeting in München, erfuhr es, und war ab da zu nichts zu gebrauchen. Ich überstand das Meeting irgendwie, verbrachte den Abend und die halbe Nacht damit, durch Münchens Straßen zu laufen und mit alten Freunden zu telefonieren, die mich erschüttert anriefen.

Ich telefonierte mir den Akku mehrfach leer und lud mein Handy in Restaurants und Bars auf, während ich weiter mit Ex-Freundinnen, Ex-Musikern und alten Freunden sprach. Von einigen dieser Menschen hatte ich 30 Jahre nichts gehört, aber als sie von Princes Tod erfuhren, erinnerten sie sich, wie ich ihm in den Achtzigern und Neunzigern durch Europa nachgereist war, mir Princekleidung hatte nähen lassen und meine Rockband mit einstudierten Tanzschritten und Showelementen genervt hatte. Ehemalige Mitschüler und alte Bandkollegen riefen an, Nachbarn aus einem früheren Leben, ja sogar meine allererste deutsche Freundin aus der Schulzeit rief mich in dieser Nacht an. Irgendwann landete ich im Hotel und heulte. Was war passiert? Das künstlerische Idol und Vorbild meines Lebens, meine größte musikalische Inspiration, er war nicht mehr da. Dabei war er jeden Tag da gewesen, seitdem ich Musik machte, jeden Tag, seitdem ich schrieb. Jeden einzelnen Tag.

Ich werde diese Nacht und den folgenden Monat nie vergessen.

Ich bin eigentlich ganz gut darin, zu akzeptieren, was ist und was nicht mehr ist. Diesmal nicht. Die nächsten Wochen verbrachte ich überwiegend in Foren und chattete mit Princefans aus aller Welt. Ich begann meine Gefühle aufzuschreiben und nach dem Monat war klar, es wird ein Roman. Das wird die Liebeserklärung eines Musikers an Musik – und zudem meine persönliche Hommage an Prince.

Das ist nun bald 2 Jahre her. Und ich kann nur wieder bestätigen: Einen Roman zu schreiben ist das Furchtbarste, was man als Schreiber tun kann. Und das mit Abstand Schönste. Dieses Buch ist bereits jetzt eines der wertvollsten Dinge, die ich in meinem Leben je hatte. Es hat mich bereits vor der Veröffentlichung mit so vielen, unglaublich tollen Menschen zusammengebracht, und mir ist nochmal bewusst geworden, wie wertvoll Musik für die Menschheit ist.

Es ist ein Buch von jemanden der Musik liebt – für alle, die Musik lieben.

Ich bin so dankbar für alles, was ich in den letzten Jahren über Musik lernen durfte, dankbar, wie viele neue Musiker und Bands ich entdeckt habe, Studios besucht, Gesangproben belauscht, das nerdige Fachsimpeln von Ton-Ings genossen, die vielen fantastischen Prince-Live-Videos im Netz eingeatmet, und Studien über Musik studiert, die mich letztlich in dem bestärkten, was ich eh schon wusste: Falls es einen gemeinsamen Weg für die Menschheit gibt, dann hat das irgendwas mit Musik zu tun – denn wann sind Menschen seliger, als dann, wenn sie zusammen singen?

Music and love – our last chances to come together…

DAS SCHÖNSTE MÄDCHEN DER WELT/THE MOST BEAUTIFUL GIRL IN THE WORLD erscheint im April 2018, und wird damit zu seinem Todestag in Deutschland, England und Amerika lieferbar sein. Ich freue mich jetzt schon auf die weltweiten Reaktionen von Menschen, die Musik und Literatur so lieben, wie ich.

4ever purple!

Michel.
PS: An alle Princefans, schaut mal unter „MY PRINCEFAN MOMENT.“ Vielleicht habt ihr ja Lust Teil dieser Thank-U-Prince-Idee zu sein?
PS: An alle Musiker und Bands: Ebenfalls unter „SONG 2 BOOK“ – vielleicht was für euch?

An alle Musiker da draußen: Ohne euch wäre mein Leben nicht mal halb so schön. DANKE!!!