GÆSTEBUCH

Zeige Einträge 1098 - 1079, insgesamt 1098


3. August 2017, 23:31 -
Dieter Challier

Hej Michel,

nach allen anderen Werken endlich "Stand" gelesen, und zwar in adäquarter Umgebung: Marielyst / Falster. Vielen Dank.


22. Juli 2017, 0:05 -
Anita

Happy Birthday Bro .


14. Juli 2017, 12:58 - Hamburg
Andreas

Hallo der Herr,

als "alter Fan", erinnere ich mich gerade (da ich mit einem anderen Autoren über ähnliche Dinge spreche) daran, dass Sie mal von einem Autorenstammtisch in Köln erzählt haben. Gibt es den noch und nehmen Sie noch hin und wieder, oder gar regelmäßig, daran teil?

Viele Grüße aus Hamburg,
Andreas


13. Juli 2017, 16:11 -
Elli

Michel,

ich liebe deine Bücher - sie sind so geschrieben, dass man sich in die Charaktere hineinversetzen kann, die Stimmung spürt und einfach mehr lesen mag.

Bitte schreib weiter so tolle, witzige Bücher!

Liebe Grüße
elli


8. Juni 2017, 16:41 - Bergisch Gladbach
Insa

Hi Michel,
ich habe nun auch noch einen weiteren Teil Deiner Bücher gelesen, zur Zeit "das Beste zum Schluss"! Ich konnte nicht mit jedem Buch soviel anfangen wie bei NuP, aber "Beziehungsweise" war wieder klasse. Unter dem blauen holländischen Himmel mit der frischen Meeresluft (Urlaub!) konnte ich mir Dein Zuhause in Dänemark mit Deinem Vater und seiner Frau wunderbar vorstellen. Das muss wunderschön gewesen sein, so entschleunigt!
Schade, jetzt lese ich das letzte Buch von Dir!
Ich könnte noch mehr......

Lieben Gruß
Insa

Danke Insa, das freut mich! Ja, war großartig mit Far & Grete. Sie waren einfach auch toll zusammen.
Grüße!
PS: Ein Tip!: Lies langsamer... ;o)



13. April 2017, 15:39 - Bergisch Gladbach
Insa Kiermeyer

Hallo Michael,
ich habe secondhand in einem Laden Dein Buch Nele und Paul gekauft und Sonntags angefangen zu lesen, den Montag musste ich dann kurzfristig Urlaub nehmen weil ich das Buch unbedingt weiterlesen wollte. Ich habe ganz viel von meinem Leben in der Geschichte gefunden und es war wie eine Unterhaltung mit einem Freund!!!!
Also wollte ich mehr von Dir lesen und musste erfahren, dass Deine Bücher im Handel nicht zu beziehen sind. Daraufhin habe ich im Netz gesucht und bin so auf Deiner Homepage gelandet, auf der ich nun ganz fasziniert ganz viel gelesen habe.
Es gibt Bücher im Leben, die rühren irgendwas in meiner Seele an und Nele und Paul gehört definitiv dazu. Es ist schön, dass Du schreibst und wir es lesen dürfen!
Danke und lieben Gruß!
Insa

Wow, Insa, du hast Urlaub genommen um NP weiterlesen zu können. Haha, super! Das kommt in meine TOP-10 ever Komplimente über das Buch. ;o)) Danke!

Freut mich, dass du einen neuen Freund finden konntest...

Grüße von Michel



6. Februar 2017, 0:21 - Lüneburg
Margarete

Hi Michel,
habe jetzt erst Deinen Kommentar zu meinem Eintrag aus 02/2016 gelesen. Es ist so traurig, über was die Quoten nicht alles entscheiden. Echt schade, dass die Serie "Sibel & Max" abgesetzt wurde. Aber vielleicht finde ich Dich ja mal wieder irgendwo in einem Nachspann oder so :-)
Liebe Grüße aus dem hohen Norden.

Hi Margarethe, da sind wir einer Meinung, aber so ist es halt in der TV-Branche; Quote, Quote, Quote - und keine Rettung in Sicht. ;o)

Jroos us Kölle!
Michel



19. November 2016, 10:28 - ireland
Alison Williams Shaw

Ich habe Scheidung von meinem Mann, als ich sechs Monate schwanger war mit meinem zweiten Kind. Wir hatten nur eine kurze Zeit verheiratet und hatten noch ein Kind, das 1 Jahr alt war. Seit dem Tag, an dem unser erstes Kind konzipiert wurde, keine Liebe und kein Vertrauen mehr von ihm hatte, scheiden wir. Und all diese whiles, habe ich versucht, alle verschiedenen Mittel, um ihn zurück zu bekommen, habe ich auch versucht, einige verschiedene Zauberrollen aus anderen Ländern, aber keiner von ihnen könnte Richard zurück zu mir bringen. Es war nur Dr. MADANI, der mir eine dringende 4 Tage nach seiner Rückkehr garantierte, und er versicherte mir, dass mein Mann bei mir vor 4 Tagen sein wird. Ich schreibe, um Ihnen meinen Dank und meine tiefe Dankbarkeit zu danken, damit Sie Ihre Versprechungen behalten und Ihre Begabten und Großmächte benutzen, um meinen Mann zurück zu mir nach Hause zu holen. Ich war begeistert, zu wissen, dass Sie spezialisiert sind, um Liebhaber wieder zu vereinigen. Ich habe nie gedacht, in meinem ganzen Leben, dass ich schreiben würde, um jemanden zu danken, um einen Liebeszauber auf meine Ehe zu werfen, aber dieser Tag ist gekommen! Ich bin nie in meinem Leben glücklich gewesen, und ich fühle mich wie alle meine Träume hat sich jetzt in Wirklichkeit. Danke, DR MADANI, dass ihr mir durch die schlimmsten Zeiten meines Lebens geholfen habt, um so eine große Zauberrolle zu sein und mir einen Liebeszauber zu geben, der mir so viel Freude bereitet hat. Wenn Sie an seiner Fähigkeit zweifeln, vertrauen Sie mir. Sie sollten eine Chance nehmen. Es lohnt sich auf eine Weise, die man sich nicht einmal vorstellen könnte, kontaktieren Sie ihn über seine E-Mail: dr.kadkiamadani@gmail. Com oder WHATSAPP HIM +2348138624813 Vielen Dank Sir
GREATEST SPELL CASTER ALIVE

Liebe Alison Williams Shaw,
normalerweise falle ich nicht auf so etwas wie der GREATEST SPELL CASTER ein, ABER!
"Spezialisiert um Liebhaber wieder zu vereinigen?"
Wow! Ich muss ehrlich sagen, das klingt fantastisch! Wo muss ich unterschreiben?

i-put-a-spell-on-u-greets!



17. November 2016, 22:01 - Düsseldorf
Bettina Düll

Hej Michel,

ich bin nach langer Zeit mal wieder hier und wünsche dir einfach mal so zwischendurch einen schönen Abend.
Was Schönes für 2017 folgt dann wunschgemäß zu gegebener Zeit. Liebe Grüße

Hej Bettina,
danke, dir auch!!
Michel



11. September 2016, 18:27 -
Majken

Jetzt hab ich hier zurückgescrollt bis zum 2. April 2009, weil ich genau wusste, dass ich hier schonmal was geschrieben hab... Ui.
ich lese gerade STRAND, zum zweiten Mal. Das erste Mal ist über neun Jahre her, und seitdem ist so viel passiert. Komisch, wie das Buch immer noch das selbe ist, aber irgendwie inzwischen auch ganz anders.
Das damals war mein erster Birbæk, danach kamen dann die anderen, immer wieder - danke für all die Jahre, all die Seiten, das Lachen, die Tränen, die Gedanken.

Liebe Majken, oh Mann.... danke schön!
Es freut mich. SEHR.



31. Juli 2016, 10:36 - Essen
Doris Altmeyer

Guten Morgen Herr Birbaek, gerade las ich Ihren Artikel "heimatkunde" in der Barbara Nr. 8 und kann Ihnen nur voll zustimmen. Ich (67, gefühlte 45, kann alles allein) fand es als junge Frau schön, wenn ein Mann mir die Tür aufhielt oder in den Mantel half. Das war für mich ein Beispiel guter Erziehung,ich fühlte mich be- und geachtet. Ab und zu ergab sich daraus ja auch ein nettes Gespräch. Wenn irgend ein Ignorant mir die Tür vor der Nase zuschlug, ließ ich schon mal bissige Kommentare ab. Heute, weil ich graue Haare habe, helfen mir Männer - manchmal sogar junge Frauen -, den Koffer in den Zug zu hieven, weil sie denken: "Graue Haare = alt." Ich finde es okay. Sie wissen ja nicht, dass ich trotz grauer Haare und zierlicher Gestalt ziemlich handfest bin. Aber Hilfsbereitschaft sollte nicht nur den "Grauen" entgegengebracht werden. Auch in diesem Punkt können wir viel von Menschen anderer Nationen lernen. Schön, dass Sie es mal so deutlich öffentlich gesagt haben.
Herzliche Grüße
Doris Altmeyer

Danke schön und Tür-Aufhalt-Grüße... ;o)



21. Februar 2016, 21:59 - Lüneburg
Margarete Sander

Hi Michel, schön wieder von Dir zu hören bzw. zu sehen. Nur zufällig habe ich im Nachspann zu "Sibel & Max" gelesen, dass Du das Buch mit geschrieben hast. Freu'......Hoffe es geht weiter mit der Serie?! Liebe Grüße aus dem hohen Norden!

Hi Margarete,
die Serie wurde eingestellt. Am einen Tag vom Senderchef hochgelobt und als kulturell wertvoll eingeschätzt, am nächsten Tag wegen Quoten eingestampft.
So kenne ich leider mein deutsches Fernsehen.
Grüße us Kölle



31. Dezember 2015, 11:27 - Düsseldorf
Bettina

Lieber Michel und liebe Birbaek-Bücher-Fans,ich wünsche Dir und Euch ein gutes neues Jahr 2016......möge es ein schönes werden, mit immer wieder schönen Augenblicken......

Liebe Bettina,
deine Prognosen sind spitze! Das Jahr ist phantastisch bislang!
Beste Grüße zurück und wünsche mir bitte auch 2017 was schönes... ;o)



23. Dezember 2015, 23:43 -
Eva

Lieber Michel,
weihnachtliche Grüße aus Dresden: Ich wünsch Dir fröhliche, friedliche und genußvolle Feiertage mit Familie und Freunden.

Danke schön!



9. November 2015, 0:07 - Dresden
Eva

Lieber Michel(-angelo der Wörter),

schon wieder ich. In der Liste Deiner Arbeiten steht, dass 2013 "Die Beste zum Schluß" verfilmt wurde. Würd ich mir sehr gern ansehen, aber wie komme ich an die DVD oder den Download ? Die "üblichen Verdächtigen" im WWW helfen mir hier nicht weiter.

Ich mußte schmunzeln, als ich Deine letzte Antwort las: STRAND hat Dich gekidnapped ? Das Schicksal teilen wir, mit vielen. Nur mal eben eine der Lieblingsstellen nachlesen geht nicht, weil das ganze Buch eine Lieblingsstelle ist.

Alles Liebe,
Eva

Das hätte auch so stattfinden sollen, das Drehbuch ist längst fertig, es hing 2015 eher an anderer Stelle. Aber für 2016 bin ich optimistisch, dass wir dann endlich drehen.

Yup. Strand. Und dann N&P. Ist echt schlimm, zur Zeit... ;o)

Danke, Eva.



27. Oktober 2015, 13:22 - Dresden
Eva

Hey Michel,

das klingt nach dem Traum eines jeden Schreibers ? *zuzwinker* Erfüll ihn Dir !!!

Du hast das nicht gesagt, sondern aufgeschrieben. Vielleicht auch für Dich selbst ... zum Erinnern ? Über den Zeitpunkt des Schreibens und Deinen Zustand dabei kann ich nur spekulieren, aber es ist ein original Birbaek-Zitat aus "Wenn das Leben ein Strand ist, ...".

Jetzt schlagen wir Dich schon mit Deinen eigenen Waffen *grins*.

Leser, Mann, Leser ...

Okay, dann carpe ich mal den diem. Alles Liebe und viele Musenküsse,
Eva

P.S. Unterschätz Dich nicht: Alleine wie Viktor im Buch Yasna klarmacht, warum ein Nein auch Nein bedeutet, ist reif für einen Erziehungsberater-Bestseller.

Liebe Eva.

Du hast mich dazu gebracht, zum ersten Mal seit Jahren wieder in STRAND reinzulesen und... es durchlesen zu müssen. Himmel, was liebe ich dieses Buch und wie wichtig war es damals für mich. Und du hast recht; das Zitat ist tatsächlich eine autobiographische Vorahnung. Interessant!

Viktor ist auch tatsächlich erstaunlich klug mit dem Keks, kann er nicht von mir haben, Kinder tanzen mir immer auf der Nase rum. ;o)

Da bleibt mir nur der Dank für deine feine Aufmerksamkeit, die vielen Musenküsse und was kann ich noch sagen, außer: Leser, Mann, Leser!

Tausend Dank! Vielleicht kann ich mich eines Tages revanchieren...

Michel



25. Oktober 2015, 12:41 - Dresden
Eva

Hallo Michel,

weißt Du noch ?

" ... Einen Roman. Ich denke, ich versuche es. ... Eigentlich will ich einfach wieder schreiben, ohne vorher über Formate, Genres und Kosten nachzudenken. Ich will nicht mehr wie ein Herstellungsleiter denken. Ich will keine Sprechrollen einsparen, keine Locations mehrfach bedienen und auch mal einen Satz stehenlassen, der nicht primär Konflike schürt oder die Handlung vorantreibt. Ich will keine Zielgruppen bedienen, keine Plotpoints setzen, mir keine Punchlines ausdenken. Ich will an einem Satz feilen können, bis er gut ist, ich will meine Stilistik wiederfinden, ich will über Dinge schreiben, die mich interessieren ... "

Und wenn das nicht zieht, appelliere ich an Dein Helfersyndrom: Ich brauche dringend neue Keks-Erziehungstipps ! :o)

BITTE, schreib wieder einen Roman. Und erkläre bitte mal, wie genau Du das mit der potenziellen Option meinst ;o)

Aber auch: DANKE, für alles, was Du mir und uns allen bisher geschenkt hast.

Schönen Sonntag,
Eva

Hey Eva!

Nein, weiß ich nicht mehr, klingt aber gut, der Traum eines jeden Schreibers. Wann, und in welchem Zusammenhang - und Zustand - hab ich das gesagt?

Hahaha, Erziehungstipps... von mir! Du hast einen tollen Humor!

Die PO besteht immer. Für uns alle. Carpe Diem!

Danke!



23. Oktober 2015, 9:55 - Norddeutschland
Schirin

Lieber Michel,
beim Lesen Deiner Bücher überkommt mich immer so ein "Zuhausegefühl". Früher hab ich selbst so gelebt... heute ist es ein Spagat zwischen Funktionieren und kleine Fluchten. Deine offene, unverkrampfte Art die Dinge zu sehen, gibt mir in meinem jetzigen Leben manchmal den kleinen Tritt in den Hintern, den ich brauche ;)
Danke für Deine Bücher...ich freu mich, dass ich sie entdeckt habe
Liebe Grüsse
Schirin

Danke Schirin, das ist sweet von dir und .... welcome home!



22. September 2015, 13:14 -
George Downar

Immer ein Bier im Kühlschrank...

Moin Michel!

Ich habe Deine lieben Grüße erhalten und wollte mich einfach mal schnell bedanken, was ich hiermit tu.

Dankeschön!!!

Da ich gerade gesehen habe, dass hier länger nichts geschrieben wurde, wählte ich diesen Weg.
Das nächste Mal dann perönlich.

Ich wünsche Dir, dass es Dir richtig gut geht und Du jeden Tag einen wirklich guten Grund hast, aus vollem Herzen zu lachen.
Und falls es mal hakt...
Sag Bescheid!
Ich bin gleich um die Ecke und werde mein Bestes versuchen, das zu ändern.

Was nicht heißt, dass Du bis dahin warten musst...

Schön, dass es Menschen wie Dich gibt!

Liebe Grüße und bis die Tage
George

Danke, George, bis zur nächsten Büchse, irgendwo...



27. Mai 2015, 0:21 - berlin
petra bott

Lieber Michel,

habe gerade erst begriffen, dass ich losschreiben kann. Sorry.

Wir kennen uns nicht.

Gestern habe ich dein Buch zu Ende gelesen. Die Beste zum Schluss


Ca. ab Seite 179 hatte ich immer wieder Tränen in den Augen vor Rührung. Konnte dann aber doch weiterlesen - bis zu Ende.

Danke für die Geschichte! Sie hilft mir weiter.

Das Leben ist so wahr. Ich hab auch eine extreme Geschichte und ich hab mich in dem Buch so wiedergefunden.

Bis vor 6 Jahren hatten wir hier eine Bilderbuchfamilie. Papa, Mama, 2 Mädchen, Haus, Garten, Job, alles schön.

Dann hat mein Exmann mich ein halbes Jahr mit seiner Assistentinn betrogen.
Der Klassiker: 10 Jahre jünger ...

Irgendwann kam ich dahinter, er ist ausgezogen, mit ihr zusammen.
Nachdem die Mädchen die Trennung einigermaßen verarbeitet hatten, kam Angelo mit der Nachricht, dass er krebs hat. Mandelkrebs. Das hiess Chemo, künstliche Ernährung und die letzten 3 Monate der Behandlung keine Stimme mehr.

Dann ist er mit Kathrin (die neue) und den Mädchen im Februar 2013 nach Dubai geflogen (Torschlusspanik)und kam wegen Infektionen halbtod im Rollstuhl zurück. Wegen Metastasen an der Lunge ist er dann am 17. Mai 2013, 1 1/2 Jahre nach der Diagnose gestorben. Wir waren alle noch auf der Intensivstation in der Charitee. Er hat noch mit Hilfe von Adrenalin Kathrin geheiratet, 6 Stunden vor seinem Tod.

Sein Großvater hieß auch Angelo und ist auch mit 44 an der gleichen Sache gestorben.

Eine Woche später hatte olivia geburtstag.

Entschuldigung, ich weiss, kein Mensch will so eine Geschichte hören.

Epilog:
Heute sind Kathrin und ich gute Freundinnen, Emmi, meine gro0e (16) wohnt bei Kathrin und ihrem neuen Freund Kristian.

olivia, die kleine ist seit gestern auch schon 13 jahre groß und mir gehts auch wieder gut. Hab vor 1 1/2 Jahren in Kofu einen Supertollen Mann aus Frankfurt kennengelernt und wir sind jetzt hier in Berlin glücklich zusammen.

Der Micha hat mir dein Buch zu lesen gegeben und er lehrt mich das leben wieder zu genießen.

Ganz liebe Grüße von Petra










Liebe Petra,
huii, was kann ich sinnvolles dazu sagen, außer: Da hast du deine Story! Viel Spaß beim Schreiben! :o)
Freut mich, dass du wieder das Leben genießt.
Liebe Grüße
Michel



Sie sehen gerade die Einträge 1098 - 1079 von 1098

Neuer Eintrag!